Monthly Archives

April 2019

Was Bewerber wirklich wollen

By | Allgemein

Dank der blauen Häkchen bei WhatsApp wissen wir, dass unsere Nachrichten gelesen wurden. Wir wissen wer unsere Insta Story gecheckt hat und dank YouTube „Unboxing“ Tutorials wissen wir schon vor der Lieferung, wie es sein wird unser neues Smart Phone auszupacken.

Die Transparenz in der Kommunikation, aber auch in allen anderen Bereichen ist allgegenwärtig. Dennoch, die Mauer zu euch, lieben Arbeitgebern, ist höher als die Mauer in Trumps kühnsten Träumen. Als Bewerber an Informationen über den potenziellen neuen Arbeitgeber zu kommen, bei dem man seine Lebenszeit und Energie im Austausch für Geld zur Verfügung stellt, artet nicht selten zu einer Mission Impossible aus.

Es gibt Ausnahmen, aber wie das Wort besagt, es sind einige wenige Ausnahmen. Auch heute noch, im 21. Jahrhundert, hält der Großteil der Unternehmen an alten Systemen fest. Mit fatalen Folgen. Stichwort: Schlechte Positionierung beim Engagement um geeignete Fachkräfte. #fachkräftemangel

Um diese Unternehmer zu unterstützen und vielleicht auch ein wenig wach zu rütteln, habe ich im Namen aller Bewerber und besonders im Namen derjenigen, die versuchen sich für einen Berufsweg zu entscheiden, einen offenen Brief an sie verfasst.

Liebe Unternehmer,

ihr braucht uns so sehr wie wir euch – vielleicht braucht ihr uns inzwischen sogar ein wenig mehr.

Warum macht ihr es uns denn dann so schwierig zu euch zu finden?

Wir recherchieren viel. Wir suchen und suchen und hoffen das eine Unternehmen zu finden, bei dem wir uns vorstellen könnten ein Teil davon zu werden. Meistens finden wir nicht viel. Wir durchforsten Websites und Social Media Kanäle. Nichts. Häufig gibt es außer Produktinformationen nichts über euch zu erfahren. Nicht einmal eine Über Uns Seite.

Das schreckt uns ab, wir können keine Bindung aufbauen. Wir können uns nicht entscheiden, ob wir euch sympathisch finden oder nicht. Das schreckt uns nicht nur ab, es hält uns auch davon ab, uns bei euch zu bewerben. Wenn wir nichts über euch erfahren können, verlieren wir das Interesse, wenn es denn jemals da war.

Warum gewährt ihr uns keine realistischen Einblicke in den Arbeitsalltag?

Manchmal gibt es sie doch, die Über Uns Informationen und sogar eine Karriereseite. Da strahlen einen dann Models und stumpfe Stockbilder an. Wir lesen viele gute Sachen. Zu gut, um wahr zu sein, oder? Ihr bietet scheinbar alle ein familiäres Arbeitsklima, bei dem alle sich liebhaben und Spaß haben, Zusatzleistungen (was auch immer diese beinhalten mögen), Gleichberechtigung (sollte das nicht selbstverständlich sein?), usw. usw. Viele schöne Floskeln und bei näherer Betrachtung: nix dahinter.

Wir möchten wissen, wie es wirklich ist bei euch zu arbeiten! Wir brauchen eine solide Entscheidungsgrundlage. Es ist eine wichtige Lebensentscheidung. Wir gehen einen Bund miteinander ein. Wir verpflichten uns dazu, unsere LEBENSzeit bei euch zu verbringen und alles von uns zu geben. Ist es nicht für uns beide das Schlimmste, wenn sich die Realität als vollkommen anders herausstellt und wir nach 4 Wochen wieder kündigen, weil wir die Welt, die uns vorgespielt wurde, bei euch nicht vorfinden?

Warum enthalten eure Stellenausschreibungen ausschließlich Forderungen?

Wir lesen, dass wir diese und jene Voraussetzungen zu erfüllen haben, dass wir diese und jene Qualifikationen mitbringen müssen, dass wir perfekt sein sollen, kurzum: wir sollen die berühmte eierlegende Wollmilchsau sein. Wir erfahren also alles darüber was ihr von uns wollt, aber im Gegenzug erfahren wir weder was wir den ganzen lieben Tag lang bei euch tun sollen noch was für euch als Arbeitgeber spricht.

Ihr gebt uns keinerlei Gründe, warum wir uns für euch entscheiden sollten.

Warum ignoriert ihr uns und meldet euch wochen- oder gar monatelang nicht bei uns?

Nun haben wir uns doch beworben und bangen jeden Tag. Gibt es eine Antwort? Sind wir gut genug? Eine Rückmeldung gibt es nicht. Wir warten 10-14 Tage, fassen uns ein Herz und rufen an. Eine unfreundliche Stimme meldet sich am anderen Ende. Wir stören. Man hält uns weiter hin. Man melde sich bald. Hat unser Gesprächspartner unseren Namen überhaupt notiert? Hilflos bedanken wir uns und legen auf. Und hoffen weiter. Und warten. Warten. Warten. Manchmal gibt es einige Monate später eine Antwort. Manchmal auch nicht. Das ist schade. Wir reden darüber mit Freunden und Bekannten, um uns Rat zu holen. Ein gutes Licht wirft das nicht auf euch. Vielleicht waren wir vorher von eurem Produkt begeistert, sogar eure besten Kunden. Jetzt sind wir es nicht mehr.

Hochachtungsvoll,

Eure Bewerber / potenziellen neuen Mitarbeiter / Retter

Holen Sie sich das gratis Training für HR Professionals & Unternehmer

7 Tage * 7 Wünsche * 7 Tipps

Sie möchten einen Unterschied machen und sich den Bedürfnissen Ihrer Wunschkandidaten anpassen?

Melden Sie sich jetzt zum kostenfreien eto „Was Bewerber Wollen-Training“ an! Nach Abschluss der 7 Lektionen, erhalten Sie neben vielen neuen Impulsen das eto Academy Teilnahmezertifikat.

 

Her mit dem Training!