Stellenanzeigen im Personalmarketing – Die Basics

By 11. Juli 2018Allgemein
eto Personalmarketing. Arbeitgebermarke. Personalsuche. Stellenanzeigen

Die Bedeutung einer Stellenanzeige wird in vielen Unternehmen jeglicher Branchen leider noch zu oft verkannt. Dabei kann eine gut und kreativ formulierte Anzeige, die sich von anderen abhebt und dann auch noch sinnig platziert wird, bei der Stellensuche wahre Wunder bewirken. Sie ist ein wichtiges Tool im Personalmarketing und hat sogar „die Macht“, zielgenau die richtigen und passenden Bewerber anzuziehen, was jedem Unternehmen im Umkehrschluss Zeit und Kosten spart. Sie kann Ihre Wunschkandidaten gezielt ansprechen, „abholen“ und das Bedürfnis in ihnen wecken, sich für Ihren Betrieb zu entscheiden. Vielleicht ist Ihr Wunschkandidat zu der Zeit noch in fester Anstellung und wusste noch gar nicht, dass er sich verändern wollte – bis er auf Ihre Anzeige gestoßen ist, die so anders ist als alle anderen. Sie weckt den Wunsch dem aktuellen Alltags-Grau zu entkommen und „mehr“ anzustreben. Das vermag eine gelungene Anzeige zu bewirken und so ist sie Teil eines rundum stimmigen Personalmarketing-Konzepts.

Personalmarketing. Personalsuche. Stellensuche

Im Idealfall spiegelt eine Stellenanzeige die gelebte Unternehmensphilosophie wieder und vermittelt ihre Werte, die sich mit denen Ihres potentiellen neuen Mitarbeiters decken, der sich davon wiederum angezogen fühlt und zu diesem Zeitpunkt bereits – unbewusst – eine Identifikation mit Ihrem Unternehmen herstellt. Und ist es nicht das, was jeder Arbeitgeber sich wünscht? Geben Sie Ihrem Inserat also Ihren persönlichen „Touch“. Gerade in der Hotellerie ist Abgrenzung und Herausragen wichtiger denn je.

Wie stellt man das nun am geschicktesten an? Welche Schritte gilt es auf dem Weg zur idealen Stellenanzeige zu nehmen? Fangen Sie bei sich selbst an: wecken Sie Ihre Empathie – versetzen Sie sich immer in die Lage der anderen, aber begehen Sie dabei nicht den Fehler von sich auf andere zu schließen. Sprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern.

Eine gute Anzeige beginnt schon mit dem Job Titel.

Entspricht er den aktuellen Trends – hin zu Karrieren, die sich auf dem internationalen Parkett abspielen? Bringt er die Wichtigkeit des Individuums rüber, die er für das Unternehmen hat? Macht er sich gut in der Außenwahrnehmung – egal ob bei Kunden oder im Umfeld des potentiellen neuen Mitarbeiters sowie letztlich in seinem Lebenslauf? Direkt und salopp ausgedrückt: Ist es eine Jobbezeichnung, mit der man gerne angibt?

Bei der Stellenbeschreibung sollten die Anforderungen und Aufgabengebiete klar dargelegt und formuliert werden, sodass darüber bereits ein realistischer Einblick in die neue Arbeitswelt gewährt wird. „Pimpen“ Sie diese in Ihren Ausdrucksweisen ruhig – geschickt angestellt ziehen Sie so Aufmerksamkeit auf sich als Arbeitgeber sowie auf die zu besetzende Stelle und machen Lust darauf diese auszuführen. Stellen Sie mit Ihren Formulierungen heraus, wie wichtig Ihr künftiger Mitarbeiter für Sie und Ihr Unternehmen ist – denn Hand aufs Herz: Sind es nicht die Alltagshelden, die Ihren Erfolg erst ausmachen?

Personalmarketing. Bewerbung. eto Personalmarketing

Wer hat dem anderen was zu bieten…

Stelleninserate, in denen nur gefordert wird, entsprechen lange nicht mehr dem Zeitgeist, in dem Unternehmen, potentielle Kandidaten ebenso von sich überzeugen müssen wie es umgekehrt der Fall ist. Ja selbstverständlich legen Sie dar, was Sie von Ihrem Wunschmitarbeiter erwarten, doch auch dieser darf Erwartungen haben und wenn unter der Rubrik, was das Unternehmen zu bieten hat, nichts als beliebig austauschbare Floskeln und als Highlight vielleicht noch das alljährliche Grillfest steht, dann gehen Sie in der grauen Masse unter und der potentielle Bewerber registriert Sie unbewusst als einer von vielen, die alle dasselbe (aus)schreiben. Sie haben Ihre Hausaufgaben zum Thema Mitarbeiterzufriedenheit gemacht? Dann kommunizieren Sie es und steigern Sie damit Ihre Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt!

Letztlich sollte ein weiterer wichtiger Aspekt nicht außer Acht gelassen werden: Stellenanzeigen und Karriereseiten werden nicht „nur“ von Arbeitsuchenden wahrgenommen, sondern auch von Kunden und Mitbewerbern. Ein weiterer Grund also, dem Ganzen mehr Aufmerksamkeit zu widmen und für einen durchweg professionellen Auftritt zu sorgen.

Neben dem Personalmarketing mit der Stärkung von Arbeitgebermarken und der Steigerung von Mitarbeiterzufriedenheit, haben wir uns darüber hinaus auf die Erstellung von Stellenanzeigen und allem was dazu gehört, spezialisiert. Wir holen Sie aus der grauen Masse und machen Sie sichtbar.